Argumente

Eine knappe Mehrheit des Grossen Rates hat einen «Gegenvorschlag» zur Initiative «Zämme fahre mir besser!» beschlossen. Anstatt jedoch der Initiative im Sinne eines Kompromisses entgegen zu kommen, soll mit dem vorliegenden Pseudo-Gegenvorschlag die bestehende ideologische Verkehrspolitik nochmals deutlich verschärft werden. Dadurch würde der einseitige Kampf gegen den motorisierten Verkehr massiv verstärkt.

 

Selbst emissionsfreie motorisierte Fahrzeuge sind nicht erwünscht

 

Privatbesitz von Motorfahrzeugen soll massiv eingeschränkt werden

 

Sharing-Zwang statt spontaner und individueller Fahrten

 

Reduktionsziel wird durch Stagnationsziel ersetzt

 

Unfaires und demokratisch fragwürdiges Vorgehen

Weitere Informationen